Willkommen auf http://wolfgang-heller.com

Mein Hauptaugenmerk liegt auf meinen WebSites zum Lernen. Damit meine Interessen aber nicht zu kurz kommen, richte ich zusätzlich noch diese persönliche WebSite ein.

Ich schreibe gerne, ich fotografiere gerne und ich konnte lernen, Lernhefte, Hefte und Bücher selbst zu entwickeln, zu gestalten und herauszugeben. Mit diesem Handwerkszeug gestalte ich jetzt im Ruhestand MiniBooks und MiniGuides zu verschiedenen Themen.
Wolfgang Heller, April 2021

Mein 1. großes Thema ist das Lernen

Für Kinder, die erfolgreich lesen lernen wollen, habe ich einen Kurs und das dazu passende Material entwickelt, mit dem sie sowohl vor der Schule wie auch in der 1. Klasse erfolgreich lesen lernen können. Wer mehr dazu wissen möchte, klickt auf die spezialisierte WebSite www.kinder-lernen-lesen.de

Mit dem Würfelspiel ‚Lese-Safari‘ lernen Kinder spielend die Buchstaben in ihrer grafischen Form und in ihrem Laut, also in ihrer lesegerechten Aussprache. Dazu habe ich drei Leselernhefte entwickelt und drucken lassen, die Kinder, Eltern und Schulen helfen, den Lesekurs zu begleiten.

Mein zweites großes Thema werden MiniGuides zu Städten, Landschaften, Flüssen .

Mein 2. Thema werden Stadt, Land und Fluss

Ich denke, s

Ich denke, schon im Sommer werde ich die ersten kleinen MiniGuides online posten …

Mein 3. Thema werden MiniBooks …

Wenn mal ganz viel Zeit da ist, sind dann auch die ersten MiniBooks dran.

Ganz kurz zu mir und meiner Person …

Ich schätze es, Dinge klar anzusprechen. Das hat mir schon mal den Vorwurf eingebracht, rassistisch zu denken. Ich denke, die folgenden Zeilen stehen für das Gegenteil.

Dem jungen Mann auf dem Bild unten begegnete ich während einer Fotosafari durch Kenia. Mit einem G3 ausgerüstet, beschützte er die Besucher von Mzima Springs , den kalten Quellen in der Chiulu Range, die Nairobi mit Trinkwasser versorgen, vor wilden Tieren und Terroristen. Wir haben uns lange unterhalten. Er war mir sofort vertraut. Er erinnerte mich an die Bilder meines Vaters in seinem Album aus Kriegstagen. Der junge Kenianer und mein Vater waren sich in ihrer Physiognomie so ähnlich, dass sie Brüder hätten sein können. Dass der eine schwarz und der andere weiß war, ändert nichts an unseren gemeinsamen Wurzeln. Unsere Vorfahren sind damals als Schwarze nach Norden gezogen. Über die Jahrtausende passte sich ihre Hautfarbe der neuen Umwelt an. So einfach ist das!

Dass der eine schwarz und der andere weiß war, ändert nichts an unseren gemeinsamen Wurzeln. Unsere Vorfahren sind damals als Schwarze nach Norden gezogen. Über die Jahrtausende passte sich ihre Hautfarbe der neuen Umwelt an. So einfach ist das! Zusammen müssen wir für unsere gemeinsamen Wurzeln und unsere gemeinsame Zukunft stehen. Gegen die alten rechten und die neuen linksradikalen Rassist/innn/en.

*Das Bild sieht so ‚malerisch‘ aus, weil ich es von einem Dia abfotografiert habe.